Hier gehts zum Informationsportal Erbefacts

Registrieren

Sie haben noch keinen Login? Jetzt Registrieren

Austria
de
Belgium
fr de nl
France
fr
Germany
Italy
it
Netherlands
nl
Poland
pl
Switzerland
de fr it
United Kingdom
en
Россия (Russia)
ru
中華人民共和國 (China)
cn
India
en
USA
en
Erbe Headquarters
Erbe Worldwide

Please choose a website and your preferred language.

Zum Inhalt springen

Partielle Nephrektomie mit ERBEJET® 2

  • Absolut: bilaterale Nierentumore
  • Absolut: Tumoren in einer funktionellen oder anatomischen Einzelniere
  • Absolut: bei bereits vorbestehender kompensierter Niereninsuffizienz
  • Relativ: erhöhtes Risiko für die postoperative Nierenfunktion
  • Elektiv: Standardverfahren zur Behandlung kleiner Nierentumoren unter 4 cm bei gesunder kontralateraler Gegenniere
Bitte registrieren Sie sich, um eine vollständige Übersicht der für Sie relevanten Downloads zu sehen. » Zum Login

Prospekt

Monopolarer Applikator 308,05 KB EN
Monopolarer Applikator 307,83 KB DE
ERBEJET 2 634,09 KB EN
ERBEJET 2 640,54 KB DE
VIO D 462,47 KB EN
VIO D 469,52 KB DE

OP-Schritte

  • Transperitonealer Zugang
    Transperitonealer Zugang

    Der Zugang zum Operationsgebiet und die Präparation erfolgt mit dem VIO 300 D im SWIFT COAG oder CLASSIC COAG Mode.

  • Zirkuläre Umschneidung des Tumors
    Zirkuläre Umschneidung des Tumors

    Mit einer monopolaren Spatelelektrode wird die Nierenkapsel im VIO SWIFT COAG Mode eröffnet.

  • Dissektion mit Wasserstrahl
    Dissektion mit Wasserstrahl

    Die Entfernung des Tumors aus dem gesunden Nierengewebe erfolgt anschließend. Für die Nierenchirurgie eignet sich die Effekt-Einstellung 20 und der monopolare ERBEJET-Applikator mit Absaugung (Art.Nr. 20150-036). Die Einstellung der Absaugung am ERBE ESM 2 sollte -800 mbar betragen.

  • Koagulation von Gefäßen
    Koagulation von Gefäßen

    Der monopolare ERBEJET-Applikator ermöglicht neben der Wasserstrahl-Dissektion auch die gleichzeitige oder nachträgliche Koagulation von Gefäßen. Empfohlener VIO-Mode: SWIFT COAG.